Willkommen bei unserem großen Holzleim Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Holzleime. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Holzleim zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Holzleim kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Mit einem Holzleim kannst du zwei Oberflächen aus Holz oder anderen Materialien zusammenkleben. Beim Kauf solltest du die Beanspruchungsgruppe berücksichtigen.
  • Holzleime werden nach DIN / EN 204 in Beanspruchungsgruppen unterteilt. Beginnend bei D1 (wasserlöslich) und endend D4 (wasserfest und hitzebeständig).
  • Holzleime der Gruppe D1 und D2 können nur im Innenbereich verwendet werden, während sich Leime der Gruppe D3 und D4 auch für den Außenbereich eignen.

Holzleim Test: Das Ranking

Platz 1: Ponal PN15X Express Holzleim

Der Ponal PN15X Express Holzleim ist ein weißer Kunstharzleim auf Basis von Polyvinylacetat. Aufgrund seiner kurzen Trockenzeit eignet sich der Holzleim perfekt für eine schnelle Reparatur. So ist es möglich, dass ein Holzstück nach 15 Minuten wieder voll funktionsfähig ist.

Redaktionelle Einschätzung

Beanspruchungsgruppe

Der Holzleim Ponal PN15X Express entspricht nach DIN/EN 204 der Beanspruchungsgruppe D2. Das heißt, dass der Holzleim optimale Ergebnisse für Hölzer bis zu einer Holzfeuchtigkeit von weniger als 18% erreichen. In dieser Gruppe ist der Leim kurzfristig wasserbeständig. Ein optimales Ergebnis erreicht man bei einer Holzfeuchte von 8%-12%.

Anwendungsbereich: Innen/Außen

Der Ponal PN15X Express ist aufgrund seiner Zuordnung in die Gruppe D2 nur für eine Verwendung im Innenbereich geeignet. Eine Anwendung im Außenbereich ist aufgrund seiner geringen Wasserbeständigkeit kaum nutzbar.

Der Holzleim aus dem Henkel-Konzern eignet sich für Montageverleimungen wie zum Beispiel Korpusverleimungen. Zudem eignet sich der Holzleim im Bereich der Fugenverleimung als Massivholz-Anleimer und für Brettfugen.

Seine Verwendung findet der Ponal PN15X Express Holzleim auch in der Furnier- und Kantenanleimung. In diesem Arbeitsbereich ist die Verwendung für PVC-, ABS- und rückseitig unbehandelte beziehungsweise ungeschliffene Polyesterkanten nicht möglich. Außerdem eignet sich der Leim für die Verleimung von Flächen.

Frei von Lösemittel/Presszeiten

Der PN15X Express Holzleim ist ohne Lösemittel versehen. Die Mindestpresszeiten beginnen bei 12 Minuten. Der Holzleim ist frei von Lösemittel und somit nicht entflammbar oder giftig.

Die Mindestpresszeit für normale Holz- und Holzwerkstoffverleimungen liegt bei einer Raumtemperatur von 20°C bei 12 Minuten. Beim Verleimen von HPL-Platten, also bei einer Flächenverleimung, liegt die Presszeit bei 15 Minuten. Bei dem Anleimen von Furnierkanten beträgt die Presszeit 6 Minuten.

Auch bei diesem Produkt gilt: Die Werte müssen einem gewissen Druck ausgesetzt sein, um diese Presszeiten zu liefern. Zudem verringert sich die Presszeit bei der Verarbeitung unter höheren Temperaturen.

Kundenbewertungen
In derzeit 95% aller Rezensionen ist der Ponal PN15X Express Holzleim positiv bewertet. Dies entspricht einer Bewertung von mindestens vier Sternen.

Besonders hervorgehoben wird dabei:

  • Hohe Wärmebeständigkeit
  • Schnelle Festigkeit
  • Gute Qualität
  • Sehr gutes Preis/Leistungs-Verhältnis
  • Individuelle Dosierung ist möglich

Wir möchten an dieser Stelle besonders die schnelle Festigkeit hervorheben. Der Hersteller bewirbt dieses Produkt mit einer Trockenzeit von 5 Minuten. An dieser Stelle wollen wir auch die hohe Wärmebeständigkeit von etwa 70°C. Kurzzeitig kann eine Verleimung sogar 95°C standhalten.

Die gute Qualität in Verbindung mit dem sehr guten Preis/Leistungs-Verhältnis ist genau das was sich ein Hersteller für sein Produkt wünscht. Durch die spitz zulaufende Spritzdüse ist bei der Verwendung eine individuelle Dosierung möglich.

Negativ, also mit einem Stern oder mit zwei Sternen, ist der Leim in 5% seiner Rezensionen bewertet worden.

  • Presszeit länger als Trockenzeit

In diesen Rezensionen ist nur eine längere Trockenzeit von 5 Minuten beanstandet worden. Diese Trockenzeit hängt jedoch auch von äußeren Faktoren ab wie: Temperatur, Holzfeuchte und verwendete Menge. Eine negative Bewertung auf Grundlage einer zu langen Trockenzeit hängt hierbei mit einer schlechten Arbeitsweise zusammen.

“FAQ”
Ist der Holzleim nach dem Trocknen transparent?

Der Ponal PN15X Express Holzleim ist nach der Trockenzeit durchsichtig, also für unwissende nicht einsehbar.

Kann ich mit diesem Leim zwei Schränke mit einander verkleben?

Das Verleimen von Flächen ist sehr wohl möglich. Zu beachten ist hierbei, dass immer genug Druck ausgeübt wird. Bei kleineren Flächen von 40 x 60 cm kann eine Verleimung erfolgreicher sein als bei einer Verleimung von 120 x 160 cm Fläche.

Wie lange ist der Holzleim haltbar?

Der Hersteller sagt aus, dass der Leim bei einer gut verschlossenen, frostfreien Lagerung mindestens 12 Monate haltbar. Dementsprechend kann es sein, dass der Holzleim auch nach 5 Jahren noch seine volle Klebekraft hat.

Kann ich mit diesem Leim auch Steine auf Holz kleben?

In Verbindung mit Bastelarbeiten können kleine Steinchen mit diesem Leim auf Holz geklebt werden. Da es sich bei diesem Produkt um einen Holzleim handelt, ist es kaum vorstellbar das größere Steine oder Steinflächen, wie zum Beispiel Fliesen, mit diesem Holzleim befestigt werden können.

Platz 2: Ponal PN18 Classic Holzleim

Der Ponal PN18 Classic ist der ideale Holzleim für die Anwendung zu Hause. Er ist ein gebrauchsfertiger auf Wasser basierender Weißleim. Durch seinen sehr starken Klebeeffekt lässt sich mit diesem Kleber fast jedes Problem mit Holz lösen.

Redaktionelle Einschätzung

Beanspruchungsgruppe

Der Ponal PN18 Classic Holzleim wird der Beanspruchungsgruppe D2 zugeordnet. Das heißt, dass der Holzleim nur für Hölzer bis zu einer Holzfeuchtigkeit von weniger als 18% einsetzbar ist. Dieser Zuordnung ist auch zu entnehmen, dass der Leim kurzfristig wasserbeständig ist.

Anwendungsbereich: Innen/Außen

Für den Holzleim Ponal PN18 Classic kommt nur eine Verwendung im Innenbereich in Frage. Eine Anwendung im Außenbereich ist nicht empfehlenswert. Aufgrund seiner Zuordnung in die Beanspruchungsgruppe D2 ist der Holzleim nur für den Innenbereich anwendbar

Die Verwendung für das Verleimen von allen Holzarten, Holzwerkstoffen und HPL-Platten ist möglich. Montageverleimungen (Nut und Feder, Dübel, …), Fugenverleimungen (Massivholz, Anlieger) und Flächenverleimungen (Hartfaserplatten, Schichtpressplatten und ähnliches) gehören auch zum Verwendungsgebiet des PN18 Holzleimes.

Den Leim als Bastelkleber zu verwenden ist ebenfalls möglich. Dieser PVAC-Leim wird bei der Verarbeitung nur einseitig und dünn aufgetragen. Die Klebestelle muss sauber, trocken und frei von fett sein.

Frei von Lösemittel/Presszeiten

Der Holzleim ist frei von allen Lösemitteln. Die Mindestpresszeiten beginnen bei 15 Minuten. Der Holzleim ist frei von Lösemitteln und somit nicht gesundheitsschädlich und nicht entflammbar. Die Mindestpresszeiten der Holzverleimungen liegen bei einer Raumtemperatur von 20°C bei 15 Minuten, während sich die Presszeit bei einer Flächenverleimung auf etwa 40 Minuten beläuft.

Kundenbewertungen
In derzeit 100% aller Rezensionen ist der Ponal PN18 Classic Holzleim positiv bewertet, das heißt entweder mit vier Sternen oder mit fünf Sternen versehen.

Besonders hervorgehoben wird dabei:

  • Sehr gute Qualität
  • Namhafter Hersteller
  • „Riecht gut“
  • Lässt sich gut auftragen

Wir möchten an dieser Stelle nochmal besonders hervorheben, dass der Ponal PN18 gut riecht. Dies ist ein deutliches Zeichen für den Verzicht auf Lösemittel beziehungsweise schädliche Chemikalien. Die sehr gute Qualität des Leimes zeigt, dass es sich bei dem Produkt um ein sehr gutes Produkt handelt.

Der Ponal PN18 Classic Holzleim stammt von einem namhaften Hersteller. Zudem gehört Ponal zum Henkel-Konzern, was seine Herkunft nochmal hervorhebt. Vor allem die gute Verarbeitungsmöglichkeit des Leimes hat den Rezensenten auch gut gefallen.

Negativ, also mit einem Stern oder mit zwei Sternen, ist der Ponal PN18 Classic Holzleim von keinem seiner Rezensenten bewertet worden. 

  • Auf Trockenzeiten achten

Wir möchten an dieser Stelle aber darauf hinweisen, dass der Holzleim das gewünschte Ergebnis nur dann abliefern kann, wenn der Leim lang genug trocknet.

“FAQ”
Gibt es den Ponal PN18 Classic Holzleim auch in anderen Größen?

Der PN18 Classic ist aktuell in sieben unterschiedlichen Größen zu erwerben. Zum einen in einer 60g Tube zum anderen in einer 760g Dose. Es gibt aber den Holzleim aber auch in einer 120g, 225g und einer 550g Flasche. Der Kauf von 5kg und 10kg Eimern ist auch möglich.

Kann ich den Holzleim zum Verstärken von Klebeverbindungen auf Holz verwenden?

Der Holzleim von Ponal ist am besten für eine Holz auf Holz Verbindung geeignet, eine Anwendung auf Papier, Pappe oder ähnliches sollte ebenfalls möglich sein. Bei der Verwendung für Kunststoff auf Holz ist eine Anwendung möglicherweise nicht möglich.

Wie lange ist das Produkt nach dem Öffnen haltbar?

Wenn du das Produkt ordentlich lagerst und der Leim gut verschlossen ist sollte der Ponal PN18 mindestens 12 Monate haltbar sein.

Ist der Holzleim flüssiger als Wasser?

Der Ponal ist nicht flüssiger als Wasser. Er ist in seiner Konsistenz etwas dicker als Milch einzuordnen. Der PN18 Classic ist einen wasserbasierten Leim, er kann dementsprechend, unter Verlust an Klebekraft, verdünnt werden.

Platz 3: Soudal PRO 30 D Holzleim

Der Soudal PRO 30 D Holzleim ist ein anwendungsfertiger, schnell abbindender, nicht gefüllter Dispersionskleber mit einer erhöhten Wasserfestigkeit. Dadurch ist er der geeignete Holzleim für die Arbeit im Innen- und Außenbereich.

Redaktionelle Einschätzung

Beanspruchungsgruppe

Der Soudal PRO 30 D ist der Beanspruchungsgruppe D3 zugeordnet. Dieser Holzleim kann einer hohen Luftfeuchtigkeit ausgesetzt werden. Er ist zudem ein Leim mit erhöhter Wasserfestigkeit, das heißt hält einer häufigen, kurzzeitigen Wasserauseinandersetzung stand.  Bei einer Holzfeuchtigkeit zwischen acht und zehn Prozent und einer Luftfeuchtigkeit zwischen 60% und 70% erzielt der Leim besonders gute Ergebnisse.

Anwendungsbereich: Innen/Außen

Der Soudal PRO 30 D ist sowohl im Innenbereich als auch im Außenbereich einsetzbar. Im Außenbereich sind die Verleimungen vor Witterung zu schützen. Idealerweise findet er daher Anwendung in geschützten Bereichen.

Im Innenbereich und Außenbereich eignet sich der Holzleim für Holz, Holzspanplatten und Furnierplatten. Er setzt sich von anderen Leimen aber, weil er gut für die Verleimung von Eichen- und exotischen Holzsorten geeignet ist. Seine Anwendung findet der PRO 30 D auch bei Konstruktionsverklebungen, wozu neben Versenkbolzen auch Schwalbenschwänze gehören.

Frei von Lösemittel/Presszeiten

Der Soudal PRO 30 D Holzleim ist frei von sämtlichen Lösungsmitteln. Auch durch den Verzicht auf Lösemittel ergeben sich bei der Anwendung des Leimes lange Press- und Trockenzeiten. Die durchschnittliche Mindestpresszeit für Holzverleimungen liegt dementsprechend bei 12 Minuten, während für eine Flächenverleimung eine Presszeit von einer Minute ausreicht.

Kundenbewertungen
In derzeit 100% aller Rezensionen ist der Soudal PRO 30 D Holzleim positiv bewertet, dass entspricht einer Bewertung von mindestens vier Sternen.

Besonders hervorgehoben wird dabei:

  • Sehr gutes Preis/Leistungs-Verhältnis
  • Es lassen sich Düsen einer Silikon-Tube aufschrauben
  • Flasche ist abgeflacht, wodurch auch tiefe Fugen erreichbar sind
  • Dosierung kann durch abschneiden der Düse beeinflusst werden

Wir möchten an dieser Stelle besonders das sehr gute Preis/Leistungs-Verhältnis des Soudal PRO 30 D Holzleims hervorheben. Wir bekommen hier für fast 5€, wenn wir die Lieferkosten mal ausblenden, ein zuverlässiges Produkt für die Anwendung im Innen- und Außenbereich.

Auch die Verarbeitung der Flasche ist positiv zu bewerten, da durch den abgeflachten Aufbau und die Düsen tiefe Fugen erreichbar sind ohne dabei etwas von dem Produkt zu „verschwenden“. Positiv ist auch, dass man, je nachdem ob der Leim für den Flächeneinsatz oder die präzise Arbeit angeschafft wurde, die Durchflussmenge der Düse durch das Abschneiden beeinflussen kann.

Negativ, also mit weniger als zwei Sternen, ist dieses Produkt von keinem der Rezensenten bewertet worden.

  • Die 750g Flasche ist die geringste Einkaufsmenge

Wir möchten an dieser Stelle noch erwähnen, dass es sich bei der 750g Flasche, um die kleinste, käuflich zu erwerbende Menge handelt. Bei diesem Preis ist dies jedoch irrelevant.

“FAQ”
Sind die Ergebnisse auch außerhalb der im Technischen Datenblatt angegeben Werte gut?

Die Ergebnisse sind auch außerhalb der angegeben Werte gut. Wichtig hierfür ist eine ordentliche Lagerung des Leimes. Sobald der Leim eine längere Zeit Frost ausgesetzt wurde, ist der Leim nahezu unbrauchbar.

Wie lange ist der Holzleim haltbar?

Der Holzleim ist ungeöffnet ab dem Produktionsdatum für 12 Monate haltbar. Dies trifft aber nur bei einer ordentlichen Lagerung zu. Nach dem Öffnen ist der Holzleim zügig zu verbrauchen.

In welchen Mengen kann man den Holzleim erwerben?

Den Holzleim kann man online und im Geschäft in einer 750g Flasche erwerben. Es wird im einem 6er Karton vom Hersteller vertrieben. Zudem gibt es noch eine 5kg, 20kg und 25kg PE-Kanne. Für den industriellen Betrieb gibt es diesen Holzleim auch in einem 1.000kg Einwegcontainer.

Sollte das Holz vor dem Verleimen vorbehandelt werden?

Prinzipiell ist eine Vorverhandlung nicht notwendig. Ein leichtes Anrauen durch Schmirgelpapier oder ähnliches verbessert die Klebekraft.

Platz 4: Leimwerk Holzleim

Der Leimwerk Holzleim D3 ist ein weißer Kunstharzleim auf Basis von Polyvinylacetat. Der Leim ist wasserfest und eignet sich daher für die Arbeit im Innen- und Außenbereich. Hierzu zählen unter anderem auch Arbeiten mit Treppen, Türen, Fenster und Parkettboden.

Redaktionelle Einschätzung

Beanspruchungsgruppe

Der Holzleim von Leimwerk ist aufgrund seiner Eigenschaften nach DIN/ EN 204 der Gruppe D3 zugeordnet. Eine hohe Luftfeuchtigkeit ist für die Leime der Beanspruchungsgruppe D3 kein Problem.

Es handelt sich hierbei um Holzleime, die einer häufigen, kurzzeitigen Wassereinwirkung ausgesetzt werden können. Der ideale Feuchtegehalt des Holzes soll zwischen 8% und 10% liegen. Die Raumtemperatur und die Temperatur des zu verarbeitenden Materials müssen über 5°C liegen.

Anwendungsbereich: Innen/Außen

Eine Verwendung im Außenbereich ist ebenso möglich wie eine im Innenbereich. Der Leimwerk Holzleim ist jedoch nur ein wasserfester Leim der Gruppe D3, weswegen Klebestelle im Außenbereich vor der Witterung geschützt sein sollten.

Der Holzleim aus dem Hause Leimwerk ist neben Montageverleimungen auch für Fugenverleimungen zu gebrauchen. Eine Nutzung für Flächen ist auch möglich. Aufgetragen wird der Leim einseitig, außer man arbeitet mit zwei stark absorbierenden Oberflächen, dann sollte der Leim beidseitig aufgetragen werden.

Frei von Lösemittel/Presszeiten

Der Leimwerk Holzleim D3 weist keine Lösemittel auf und ist somit weder entflammbar noch giftig. Die Mindestpresszeiten beginnen bei etwa 20 Minuten.

Die Mindestpresszeiten bei 20°C liegen für Hartholz und Weichholz unter 20min, während sich die Trockenzeiten für HPL-Platten auf 40min belaufen. Die Presszeit auf die Klebestelle verringert sich mit einer steigenden Temperatur.

So verringert sich die Presszeit bei 40°C auf circa 10min. Die maximale Verbindungsfestigkeit ist nach 2 Stunden erreicht. Die volle Endfestigkeit ist nach einem Tag erreicht während die volle Wasserfestigkeit nach einer Woche erreicht ist.

Kundenbewertungen
In derzeit 95% aller Rezensionen ist der Leimwerk Holzleim positiv bewertet, das heißt er ist mit vier Sternen oder fünf Sternen bewertet.

Besonders hervorgehoben wird dabei:

  • Aufbringen des Leims geht leicht von der Hand
  • Festigkeit der Verbindung ist hoch
  • Kleber ist transparent nach dem Trocknen
  • Gutes Preis/Leistungs-Verhältnis

An dieser Stelle möchten wir besonders das gute Preis/Leistungs-Verhältnis hervorheben. Du bekommst hier für 10€ ein Produkt mit guter Qualität, das zudem noch in einer 750 Gramm Flasche geliefert wird.

Das leichte Aufbringen des Leimes ist genauso erwähnenswert wie der Fakt, dass der Kleber nach dem Trocknen transparent ist und so für das Auge nicht einfach zu erkennen ist. Das der Holzleim eine hohe Verbindungsfestigkeit aufweist ist sehr erfreulich.

Negativ, also mit einem Stern oder mit zwei Sternen, ist der Leimwerk Holzleim in 5% der Rezensionen bewertet worden.

  • Gelbliche Verfärbungen möglich
  • Längere Presszeiten als angegeben

Der Rezensent bemängelt in diesem Fall, dass sich der Leim nicht für Holz eines Obstbaumes anwenden ließ. Bei diesem Leimvorgang verfärbte sich das Holz gelblich. Viele Rezensenten, auch diejenigen die das Produkt positiv bewerten, erwähnen, dass man die Klebestelle länger zusammenpressen soll, da die 20 Minuten nicht immer hinkommen.

“FAQ”
Schäumt dieser Leim?

Generell schäumen Holzleime nicht. Wenn mit dem Schäumen jedoch das überquellen des Leimes an der Klebestelle gemeint ist, so ist dies möglich. Dies ist aber nur möglich, wenn man zu viel Holzleim verwendet hat.

Kann ich den Leim verwenden um Lampions für den Außenbereich herzustellen?

Da es sich bei diesem Produkt um einen wasserfesten Leim handelt ist dies selbstverständlich möglich. Da der Leim einer dauerhaften Wassereinwirkung jedoch nicht standhalten könnte, ist es empfehlenswert, die Lampions nach der Benutzung wieder einzulagern oder das Produkt mit einem Leim der Beanspruchungsgruppe D4 zu basteln.

Wie lagere ich den Holzleim am besten und wie lange ist er haltbar?

Der Holzleim sollte trocken, frostfrei und vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt gelagert werden. Die optimale Lagertemperatur sollte zwischen 5°C und 40°C liegen. Im gut verschlossenen Originalbehältnis ist der Leim bis zu 12 Monate haltbar.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Holzleim kaufst

Wo kann ich Holzleim kaufen?

Holzleim lässt sich in allen gängigen Baumärkten und Onlineshops erwerben. Er wird auch regelmäßig in diversen Supermarktketten angeboten. Die meisten Baumärkte verfügen zudem über einen Onlineshop, sodass du zwischen den einzelnen Baumärkten vergleichen kannst.

Zu den Bau- und Supermärkten gehören unter anderem:

  • Aldi
  • Bauhaus
  • Hornbach
  • Lidl
  • Obi
  • Toom

Im Internet werden Holzleime unter anderem über die folgenden Plattformen vertrieben:

  • amazon.de
  • ebay.de

Alle Holzleime, die wir dir auf dieser Seite vorstellen, sind mit einem Link zu mindestens einem dieser Shops versehen, sodass du gleich zuschlagen kannst, wenn du einen Holzleim gefunden hast, der zu dir passt und deinen Anforderungen entspricht.

Welche Arten von Holzleim gibt es?

Es gibt eine Vielzahl von Holzleimen, die sich je nach Eigenschaften, Zubereitungen und Zusammensetzungen unterscheiden. Einige der wichtigsten Holzleime werden in der folgenden Tabelle genannt und kurz beschrieben.

Typ Beschreibung
Glutinleim (Heißleim) Der Glutinleim ist ein natürlicher Leim, der aus tierischen Abfällen gekocht wird. Der Hauptbestandteil ist Glutin, eine Eiweißverbindung ähnlich die der Herstellung von Gelatine.
Kaseinleim Kaseinleim ist ein natürlicher Leim, der sowohl wasserfest als auch sehr hitzebeständig ist. Dieser Leim wird aus Kasein, der Proteinanteil der Milch, und Caliumhydroxid, auch als Löschkalk bekannt, hergestellt.
Polyurethan-Leim (PUR-Leim) Die PUR-Leime sind mehr als nur Holzleime. Aufgrund ihrer Eigenschaften ist es möglich, dass nahezu alle klebbaren Materialen hiermit verklebt werden können.
Polyvinylacetatleim (PVAC), (Weißleim) Der Weißleim ist ein Dispersionsleim, der frei von allen Formaldehyden ist. Hauptbestandteil des PVAC-Leims ist das Polyvinylacetat, das in diesem Produkt sowohl Bindemittel als auch Klebstoff ist.

Heißleim, Kaseinleim, Weißleim und PUR-Leim sind die wohl bekanntesten Leime. Neben diesen gibt es weitere Leime, die aus Kunstharzen, Formaldehyden, Polyesterharzen und Härter bestehen. Jeder Leim eignet sich hierbei für einen bestimmten Tätigkeitsbereich am besten. Der aus flüssigem Leim und Härter bestehende RF-Leim beispielsweise ist ideal für den Segelflugzeugbau.

Holzleim Ponal

Es gibt verschiedenste Arten von Holzleim über die man sich vor dem Kauf informieren sollte.

Was kostet Holzleim?

Der Preis von Holzleim weist trotz seiner Vielzahl an Eigenschaften und Herstellungsvarianten nur geringfügige Unterschiede auf.

Typ Preis
Glutinleim ab ca. 6 Euro
Kaseinleim ab ca. 10 Euro
PUR-Leim ab ca. 10 Euro
PVAC-Leim ab ca. 5 Euro

Der Leim weist sowohl preis- als auch mengentechnisch nach oben keine Grenzen auf. Die billigsten PVAC-Leime gibt schon für fünf Euro. Der billigste Glutinleime kannst du für sechs Euro erwerben. Den billigsten PUR-Leim und den billigsten Kaseinleim kannst du für zehn Euro kaufen.

Wofür kann ich Holzleim verwenden?

In aller erster Linie sollte der Holzleim nur zum Verleimen von Holzprodukten genutzt werden. Moderne Holzleime, wie der PUR-Leim, verfügen jedoch über die Möglichkeit, dass damit auch andere Materialen geklebt werden kann, wie zum Beispiel Kommoden.

Holzleim beim Verlegen eines Bodens

Mit Holzleim werden – wie der Name schon sagt – in erster Linie Holzprodukte verleimt. Quelle: Counselling / pixabay.com

Welche Holzleimgruppe benötige ich?

Holzleime werden in vier unterschiedliche Gruppen unterteilt. Entscheidend sind hierbei die
Mindestscherfestigskeitswerte, also der Widerstand, den ein Festkörper tangentialen Scherkräften entgegensetzt, und das Verhalten gegenüber Hitze und Feuchtigkeit. Eine detaillierte Übersicht findet sich bei den Kaufkriterien unter dem Punkt „Beanspruchungsgruppe“.

Entscheidung: Welche Arten von Holzleimen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Grundsätzlich kann man zwischen vier Arten von Holzleimen unterscheiden:

  • D1 Holzleim
  • D2 Holzleim
  • D3 Holzleim
  • D4 Holzleim

Aufgrund der unterschiedlichen Wirkungsweisen und Verwendungszwecke eignet sich ein bestimmter Holzleim am besten für dich. Durch die verschiedenen Zusammensetzungen und Klebstoffe ergeben sich unterschiedliche Vorteile und Nachteile für jeden dieser Typen.

Im folgenden Abschnitt möchten wir dir die einzelnen Holzleime näher vorstellen und die Unterschiede kurz erklären, damit du dich für einen Leim entscheiden kannst der sich am besten für deine Verwendungszwecke eignet. Außerdem werden die Vorteile und Nachteile der einzelnen Holzleimarten für den Vergleich übersichtlich gegenübergestellt.

Holzleime werden in die vier Beanspruchungsgruppen D1, D2, D3 und D4 unterteilt. Diese Unterteilung wurde vom Deutschen Institut für Normung definiert. Die DIN EN 204 ist ein Klassifizierungssystem für thermoplastische Holzklebestoffe für nicht tragende Anwendungen.

Dabei gilt: Je größer die Zahl hinter dem Buchstaben, desto höher der Mindest-Scherfestigkeitswert. Dieser Wert der Norm beschreibt, wie gut der Holzleim vor Feuchtigkeit geschützt ist, also wie hoch die Wasserbeständigkeit des Holzleims ist.

Wie funktioniert ein D1 Holzleim und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Der D1 Holzleim sollte nur im Trockenbereich platziert werden, um eine optimale Klebeeigenschaft des Leims sicherstellen zu können. Deshalb sollte die Holzfeuchte der beklebten Stellen im Raum immer unter 15 Prozent liegen.

Im Außenbereich sollte der D1 Holzleim aus diesen Gründen nicht verwendet werden, da er sich schnell von der Kontaktfläche lösen könnte und somit die idealen Klebebedingungen nicht erfüllt werden können.

Vorteile
  • Für die meisten Leimarbeiten gut geeignet
  • Sehr günstig
Nachteile
  • Platzierung nur im Trockenbereich möglich
  • Kann nur im Innenbereich verwendet werden

Wie funktioniert ein D2 Holzleim und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Der D2 Holzleim ist perfekt für diverse Klebearbeiten im Innenbereich geeignet. Im Gegensatz zu einem D1 Holzleim kann dieser Leim einem kurzzeitigen Wasserkontakt standhalten. Auch eine Kondenswasser-Einwirkung stellt keine Probleme dar. Die Kontaktfläche darf jedoch, trotz guter Klebeeigenschaften, eine Holzfeuchte von 18 Prozent nicht übersteigen.

Vorteile
  • Spritzwasserfest
  • Relativ günstig
Nachteile
  • Holzfeuchte darf nicht über 18 Prozent liegen
  • Kann nur im Innenbereich verwendet werden

Wie funktioniert ein D3 Holzleim und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Der D3 Holzleim kann sowohl für den Innenbereich, als auch den Außenbereich verwendet werden. Im Innenbereich kann der Leim einer kurzzeitigen Wassereinwirkung ohne Probleme Stand halten. Die Luftfeuchtigkeit sollte jedoch nicht zu hoch sein, damit sich der Leim nicht löst. Der Holzleim ist nicht witterungsbeständig und sollte daher einem ständigen Wasserkontakt nicht ausgesetzt werden.

Vorteile
  • Verwendung bei hoher Luftfeuchtigkeit möglich
  • Kann im Innen- und Außenbereich verwendet werden
Nachteile
  • Nur bei kurzer Wassereinwirkung geeignet
  • Relativ teuer

Wie funktioniert ein D4 Holzleim und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Der D4 Holzleim ist vor allem für die Leimarbeiten in Außenbereichen gut geeignet. Im Innenbereich wird er hauptsächlich in der Nähe von abfließendem Wasser und Kondenswasser platziert. Im Außenbereich wird er aufgrund seiner witterungsbeständigen Eigenschaften und des hervorragenden Oberflächenschutzes gerne eingesetzt.

Vorteile
  • Kann direkt im Nassbereich platziert werden
  • Kann im Innen- und Außenbereich verwendet werden
Nachteile
  • Nicht für alle Leimarbeiten im Innenbereich geeignet
  • Sehr Teuer

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Holzleime vergleichen und bewerten

Bevor du dir einen Holzleim kaufst, solltest du dich jedoch genauer mit den Eigenschaften und den Kriterien von Holzleim befassen. Holzleime gibt es mit den unterschiedlichsten Eigenschaften wie Trockenzeit, Farbe nach der Trocknung oder Geruch.

Die Trockenzeit variiert je nach Produkt zwischen fünf und 20 Minuten. Die Farbe nach der Trocknung ist transparent oder weiß. Farbstoffe machen den Leim individuell. Der Geruch ist von den verwendeten Chemikalien im Holzleim abhängig.

In unseren Augen sind diese Eigenschaften für einen Kauf irrelevant, da der Holzleim dennoch sein Ergebnis liefert. Es ergeben sich daher folgende Kriterien, die Einfluss auf den Kauf haben sollten:

  • Beanspruchungsgruppe
  • Anwendung im Innenbereich
  • Anwendung im Außenbereich
  • Frei von Lösemittel
  • Mindestpresszeiten

Beanspruchungsgruppe

Die Beanspruchungsgruppe ist eine, nach DIN / EN 204 beziehungsweise in einer veralteten Form nach DIN 68602, Kennzeichnung von Leimen. Daraus ergeben sich nach DIN / EN 204 vier Gruppen D1, D2, D3 und D4 beziehungsweise nach DIN 68602 B1, B2, B3 und B4.

Anwendung im Innenbereich

Die Anwendung im Innenbereich hängt auch von den zugeordneten Beanspruchungsgruppen ab. In der Praxis lassen sich die Leime aller Gruppen im Innenbereich anwenden. Im Innenbereich spielt die Wasserfestigkeit des Leimes eine entscheidende Rolle (Vergleich obige Tabelle).

Leim der Beanspruchungsgruppe D1 ist nur für Holz mit einer Feuchtigkeit von weniger als 15 Prozent anwendbar. Leim der Gruppe D2 hält leichte Wasserspritzer aus, wobei die Holzfeuchtigkeit weniger als 18 Prozent betragen soll.

Leime der Gruppe D3 halten hoher Luftfeuchtigkeit stand und halten auch ein häufiges Aufkommen von Spritzwasser aus. Leim aus der Beanspruchungsgruppe D4 kann einer langanhaltenden Wassereinwirkung standhalten, ohne das sich die Klebestelle löst.

Anwendung im Außenbereich

Im Außenbereich spielt neben der Wasserfestigkeit auch das Verhalten bei Witterungen beziehungsweise die Hitzebeständigkeit eine entscheidende Rolle. Wie auch im Innenbereich wird die Anwendung im Außenbereich durch die Beanspruchungsgruppen bestimmt. Wir können der Tabelle entnehmen, dass die Holzleime der Gruppen D1 und D2 für einen Einsatz im Außenbereich nicht anwendbar sind.

Für die Anwendung im Außenbereich eignen sich die Holzleime der Beanspruchungsgruppe D3 und D4. Leime aus der Gruppe D3 sollten jedoch in einem geschützten Bereich angewendet werden, während Leime der Gruppe D4 jeder Witterung standhalten, sofern du die Hölzer mit dem entsprechenden Oberflächenschutz behandelt hast.

Frei von Lösungsmittel

Die Verwendung von Lösemittel in Leimen dient der Aushärtung, also dem Klebeeffekt durch das Verdunsten der Lösemittelzusätze (unter anderem auch: Kontaktkleber, Dispersionskleber, Schmelzkleber, Haftkleber und Kleister).

Vor allem die synthetisch hergestellten Kunstharzleime verwenden Binde- und Lösemittel für den Klebeffekt. Sie sind daher toxisch und je nach der Menge an Lösemittel stark gesundheitsschädlich. Zu dieser Gruppe gehören einige PUR- und PVAC-Leime.

Die Naturharzleime sind ohne diese Lösemittel. Sie werden aus tierischen (Knochen, Haut, …) oder aus pflanzlichen (Weizen-, Kartoffel- und Maisstärke) Produkten hergestellt. Glutinleim und Kaseinleim sind hier zuzuordnen.

Holzleim Soudal

Holzleim verwendet standardgemäß toxischen Lösungsmittel. Um diese zu umgehen, sollte auf Naturleim zurückgegriffen werden.

Mindestpresszeit

Die Mindestpresszeit gibt an, wie lange eine Klebestelle bei einer Raumtemperatur von 20 Grad Celsius mindestens zusammengepresst werden muss. Für die Presszeit ist entscheidend, was verleimt wird.

So muss auf eine Holzverleimung weniger lang Druck ausgeübt werden als auf eine Verleimung von HPL-Platten. Die Presszeit verringert sich, wenn sich die Raumtemperatur erhöht.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Holzleim

Wie verleime ich Holzstücke richtig miteinander?

Um diesen Arbeitsschritt perfekt zu meistern, empfehlen wir dir einen Blick auf dieses Video:

Wie klebt der Holzleim?

Der eigentliche Klebstoff des Holzleims hängt von der Art des Leimes ab. Als Beispiel nehmen wir Polyvinylacetat (kurz: PVAC). Der PVAC-Leim enthält in seiner Molekularstruktur bipolare Stellen, die sich bevorzugt mit den polaren Stellen der Zellulose des Holzes verbinden. Die Verbindung zwischen Holzleim und Holzfasern geht nur dann optimal auf, wenn auf die Leimstelle Druck ausgeübt wird.

Lässt sich Holzleim lösen?

Ziel des Holzleimes ist eine dauerhafte Klebebindung zwischen den Holzwerkstücken. Je nachdem, welcher Holzleim genutzt wurde, gibt es aber auch die Möglichkeit die Klebeverbindung wieder aufzulösen.

Ein langsames Erhitzen löst die Klebestelle bei der Verwendung von Heißleimen. Leichtes Befeuchten lösen Klebestellen, die mit wasserlöslichen Leim verklebt sind, auf. Eine schwächere Klebeverbindung löst du mit Essig oder Alkohol.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links


[1] https://web.archive.org/web/20170307183848/http://www.klebstoffe.com/fileadmin/redaktion/ivk/Merkblaetter/TKH_3.pdf


[2] https://web.archive.org/web/20170307185601/http://www.gdholz.net/fachwissen-holz/werkstoffe-leime.html


[3] https://web.archive.org/web/20141018051533/http://deweb02.henkel.com/4125683F004C5C76/0/387836E5564412A5C125739800680843/$file/Ponal%20Classic%20TM_DE%20102008.pdf


[4] https://www.themt.de/mt-0210-glue-49.html#a3


[5] http://www.chemie.de/lexikon/Holzleim.html

Bildquelle: pixabay.com / Counselling

Bewerte diesen Artikel


16 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5
Milijana

Veröffentlicht von Milijana

Milijana macht gerade ihren Master in Medienwissenschaft. Sie hat bereits viele Jahre in der Hotellerie und Gastronomie gearbeitet und dort wertvolle Erfahrungen gesammelt. In ihrer Freizeit sucht sie ständig nach neuen Krimi-Büchern. Ist mal kein Buch zur Hand ist das Hörbuch mit einem Klick gestartet. Milijana interessiert sich für Online Marketing und unterstützt die Redaktion von kreativbibel.de.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.